, YCA WebMaster

Finncup 2022

 

Montag, 22.06.2022

Herrlicher T-Shirt Abend mit schöner Bise von 3 - 4 Windstärken.

Da alle gemeldeten Boote bereits vor 19:00 Uhr im Regattagebiet waren, konnte der Regattaleiter Daniel Helbling, in Absprache mit den Seglern, den Start vorverlegen auf 18:45 Uhr.

1. Lauf

Linke Seite war bevorzugt. Bruno Schwab (YCRo) setzte sich von Anfang an die Spitze des Feldes und baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Dahinter Gregor Thurnherr (SCR) und dann ein Familienrennen zwischen Alex (SCR) und Harry Geisser (YCA). An der ersten Luvmarke hatte Gregor als erster Verfolger gerade noch die Nase vorne, auf dem Vorwindkurs war Harry etwas schneller an der Leetone. Alex blieb dran und konnte jeweils auf dem Kreuzschenkel aufholen und setzte sich vor dem letzten Vorwindschenkel vor Harry. Schön nach dem Motto, immer zwischen dem Ziel und dem Gegner bleiben, machte dieses Mal Alex den Sack zu und ging knapp vor Harry als zweiter durchs Ziel. Gregor verteidigte seinen vierten Platz, während Rolf, Adrian und Erich (alle SCR) um die nachfolgenden Plätze kämpften. Zora hielt den Anschluss.

Da es mit 19:30 Uhr noch früh am Abend war, wurde in Absprache mit den Seglern ein zweiter Lauf gestartet. Das erste Mal in der Geschichte der Mondscheinwoche!

 

2. Lauf

Linke Seite wieder bevorzugt. Bruno wieder stark am Start. Bei der ersten Wende musste er, das einzige Mal an dem Abend, einen Konkurrenten von hinten sehen, denn Harry passierte ihn knapp. Zwei Wenden später hat Bruno wieder klar 3 Bootslängen zwischen sich und den Verfolgern Harry und Alex erarbeitet. Harry schaffte es dieses Mal seinen jüngeren Bruder Alex im Griff zu behalten und ging vor diesem als zweiter durchs Ziel. Dahinter gleiches Spiel wie im 1. Lauf. Gregor setzt sich durch, dieses Mal vor Rolf und Erich.

Pechvogel des Abends war Adrian, der das Zielschiff in beiden Läufen auf der falschen Seite passierte.

Der Durst nach zwei strengen Läufen wurde dann im Zelt bei einem feinen Huusbraui-Bier gestillt und der Hunger durch ein sehr leckeres Schnitzelbrot von Jürg Mettler.

 

Dienstag, 23.06.2022

Leider konnte sich der angesagte Südwind nicht durchsetzen. Kurz nach 19:00 baute sich schwach ein Nordwind auf, sodass die Starttone gesetzt werden konnte. Leider war der Spuck nach 10 min vorbei und es bliebt bis 19:45 Windstill. Schade.

 

Das Hausbraubier und der feine Fleischkäse von Jürg vertrieben aber schnell den Flautenfrust des Abend. 

 

Weitere Bilder hier.